Kennedy Übertretung

Belfast, 1975: Cushla Lavery ist 24 Jahre alt und Lehrerin an einer katholischen Schule. Zuhause müht sie sich mit ihrer alkoholkranken Mutter ab, abends hilft sie oft im Familienpub aus. Dort trifft sie eines Nachts einen Mann und die beiden beginnen eine Affäre. Dies ist nicht nur kompliziert, weil er viel älter und verheiratet ist, nein – er ist Protestant und dazu ein hochrangiger Prozessanwalt. Und auch Cushla besitzt einen praktischen Sinn für Gerechtigkeit. Sie setzt sich in der Schule für den kleinen Davy ein, der aus einer interkonfessionellen Familie stammt und macht sich damit wenig Freund*innen.
Dieses Buch geht unter die Haut. Trotz der dramatischen Lebenssituation von Cushla in-mitten der Troubles ist es unaufgeregt, lebensnah, sinnlich.

Louise Kennedy: Übertretung
Steidl Verlag, 2023 / Fr. 35.50

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.