Bischoff Anais Nin

Die biografische Graphic Novel erzählt die Geschichte der jungen Anaïs Nin, kosmopolit aufgewachsen und Anfang der 1930er Jahre sittsame Ehefrau eines unbedarften und gütigen jungen Bankiers. Die bourgeoisen Verhältnisse ihres Zusammenlebens ersticken die junge Frau zusehends. Sie schreibt ausführlich Tagebuch und hegt den Wunsch, end-lich einen Roman schreiben zu können und ihre eigene Sprache zu finden.
Die Bekanntschaft mit dem Schriftsteller Henry Miller und seiner Frau June erwecken in Anaïs die langersehnte sinnliche und geistige Inspiration. Sie will von nun an zahlreiche Leben leben und tausend Facetten ihres Wesens erkunden. Ohne Reue lässt sie sich auf verschiedenste erotische Begegnungen und Beziehungen ein und entdeckt dabei jedes Mal eine neue Anaïs.
Léonie Bischoff beweist vollendetes Können im Umgang mit dem vierfarbigen Buntstift und trifft mit den farblich changierenden Linien ihre schwer fassbare Protagonistin nicht zuletzt auch charakterlich.

Léonie Bischoff: Anaïs Nin - Im Meer der Lügen
Splitter Verlag, 2022 / Fr. 42.90

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.