De Masi Die Arbeit mit schwierigen Patientinnen und Patienten

Eines der wichtigsten Anliegen dieses Buches ist es, Psychopathologien – unabhängig von ihrer Beschaffenheit und der Ebene, auf der sie angesiedelt sind – als beunruhigende und bereichernde Elemente unserer täglichen therapeutischen Arbeit zu betrachten. Wenn wir uns immer wieder mit viel Zeit dem Studium der Psychopatho-logie widmen und den Elementen, die sie kennzeichnen, besondere Aufmerksamkeit schenken, kann es uns nur motivieren, ein Instrumentarium zu schaffen, das uns befähigt, die schwierigsten Fälle zu behandeln.
Genaugenommen muss ein*e Analytiker*in Wissensgebiete ständig erweitern – was ebenso sehr für den oder die Einzelne*n wie für die Gruppe der Analytiker*innen als Ganzes gilt. Dieser Wissenszuwachs macht Psychoanalyse reizvoller und gewinnbringender als andere Fachgebiete, wie beispielsweise Psychiatrie, wo Forschung und klinische Tätigkeit sich wesentlich unterscheiden. Bei der analytischen Arbeit sind beide Bereiche gleichzeitig präsent. In der Art und Weise, wie sich die Patient*innen während der Analyse verändern, erweitern sich ständig auch die klinische Sichtweise und das emotionale Wahrnehmungsvermögen jener, die sie analysieren.

Franco De Masi: Die Arbeit mit schwierigen Patientinnen und Patienten
Verlag Brandes & Apsel, 2022 / Fr. 52.90

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.