Drucken
Evaristo Mädchen Frau etcjpg

Die Dramatikerin Amma steht kurz vor dem Durchbruch. In ihrer ersten Inszenierung am Londoner National Theatre setzt sie sich mit ihrer Identität als schwarze, lesbische Frau auseinander. Ihre gute Freundin Shirley ist nach jahrzehntelanger Arbeit an unterfinanzierten Londoner Schulen ausgebrannt. Sie ist die ehemalige Lehrerin von Carole, die ihr viel zu verdanken hat. Carole arbeitet inzwischen als erfolgreiche Investmentbankerin. Deren Mutter Bummi will ebenfalls auf eigenen Füssen stehen und gründet eine Reinigungsfirma. Sie ist in Nigeria in armen Verhältnissen aufgewachsen und hat ihrer Tochter Carole aus guten Gründen einen englischen Vornamen gegeben.
Bernardine Evaristo verwebt die Geschichten schwarzer Frauen über ein Jahrhundert zu einem einzigartigen und vielstimmigen Panorama unserer Zeit. Ein beeindruckender Roman über Herkunft und Identität, der daran erinnert, was uns zusammenhält.

Bernardine Evaristo: Mädchen, Frau etc.
Tropen Verlag, 2021 / Fr. 36.50