Al Aswani Die Republik der Träumer Hoffnung, Aufbegehren, Scheinheiligkeit und Unterdrückung – Der neue grosse Roman von Alaa Al-Aswani: zum 10. Jahrestag der ägyptischen Revolution und des (fast schon wieder vergessenen) Arabischen Frühlings.
Kairo, 25. Januar 2011: 25’000 Menschen demonstrieren gegen Hosni Mubarak – sie träumen von der grossen Veränderung. Doch während in der euphorischen Menge alle möglichen Emotionen hochkochen, wird der Bürgerrechtler Khaled vor den Augen aller ermordet. Seine Freundin Dania will ihren Widerstand nicht aufgeben – und sei es gegen den eigenen Vater, den bigotten Geheimdienstchef, der islamische Werte predigt und heimlich Pornos schaut. Al-Aswanis Figuren verkörpern in diesem mitreissenden Buch (in Ägypten verboten!) alle Facetten der Revolution, die für jede von ihnen einen Wendepunkt in ihrem Schicksal bedeutet. Ein unvergessliches Porträt der modernen ägyptischen Gesellschaft.

Alaa Al-Aswani: Die Republik der Träumer
Hanser Verlag, 2021 / Fr. 36.50

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.