Thome Gott der Barbaren

Im China Mitte des 19. Jahrhunderts herrschen Krieg und Gewalt: die Engländer wollen ihr Opium verkaufen, die Manschu-Dynastie ihre Macht erhalten und eine chinesisch-christliche Aufstandsbewegung versucht das Land zu erobern. Mitten drin ein deutscher Missionar von der Basler Mission, der englische Sonderbeauftragte Lord Elgin, der General Zeng Guofan, ein chinesisches Mädchen, amerikanische Abenteurer und viele mehr – sie alle erzählen ihre Erleb-nisse und gleichzeitig Geschichte; eine ganze, unbekannte Welt, die sich auftut aus einer Zeit in China, wie ein blinder Fleck auf der Landkarte, aber auch mit viel Gemeinsamkeiten zu heutigen Konflikten.

Stephan Thome: Gott der Barbaren
Suhrkamp Verlag, 2018 / Fr. 35.90

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.