Bottini Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens Lisa Marthen, eine junge Deutsche, wird auf dem landwirtschaftlichen Grossbetrieb ihres Vaters in Rumänien ermordet. Ausgerechnet Ioan Cozma, ein Kommissar mit Securitate-Vergangenheit und schon fast in Rente, muss die Übermittlungen übernehmen. Warum er, warum Lisa, was hat das mit den Landkäufen in Rumänien und in Mecklenburg zu tun?
Spannend und hochpolitisch verwebt Bottini einmal mehr gekonnt verschiede-ne Ebenen des Verbrechens: die Vergangenheit unter den Diktaturen, Landgrabbing und die persönlichen Geschichten der Menschen – Gier, der Glaube an das Gute und die Menschlichkeit und die radikale Einsamkeit in den Winkeln des Lebens.

Oliver Bottini: Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

DuMont Verlag, 2017 / Fr. 31.90

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.