Zweifel Das Bündel Zeit Die Autorin, 1938 geboren in Diesbach im Kanton Glarus und aufgewachsen als Halbnomadin zwischen dem Berg und dem Tal, zog es sie später nach Zürich.
In diesem schönen kleinen Buch erinnert sie sich an ihre Kindheit in den Vierzigerjahren des letzten Jahrhunderts:
Armut und Hoffnungslosigkeit und die Arbeit in der Fabrik prägten das Tal und seine Bewohner.
Oben auf dem Berg, wo ihr Vater sich seinen Traum verwirklicht und in einem alten Bauernhaus ein Hotel eröffnet hatte, schien die Welt offener, die Luft freier. Doch auch hier, an diesem wunderschönen Ort forderte das Leben seinen Tribut.
Wie war das damals? Trauer, Vertrautheit und gleichzeitiges Fremdsein fliessen ineinander.
Ein wehmütig, gut recherchiertes und vor allem sehr schön zu lesendes Buch!

Elsbeth Zweifel: Das Bündel Zeit. Erinnerungen an eine Kindheit am Berg
Limmat Verlag, 2017 / Fr. 28.-

Kommentare  

#1 Hans Jucker 2019-01-25 16:43
Ich bin 6 Jahre älter als die Autorin und kenne die Gegend und auch die Verwandtschaft der Autorin aus damaligen eigenen Erlebnissen. Der Inhalt des Buches malt ein zu düsteres Bild der damaligen Verhältnisse und entspricht auch nicht dem damaligen Umfeld der Familie und Person der Autorin. Eine Autobiographie wäre sinnvoller und auch wertvoller gewesen als vom einem zum anderen Negativeindruck zu springen.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok