Brambach Ich wiege 80 kilo und das leben ist maechtig Der Lyriker Rainer Brambach hinterliess rund 140 Gedichte und zwei Dutzend kurze Erzählungen: kein grosses, aber ein ausserordentliches, sehr eigenständiges und erfrischend unakademisches Werk. Aus der Schweiz ausgewiesen, vom Reichsarbeitsdienst desertiert und schliesslich in der Schweiz verhaftet: Der ehe-malige Malergeselle und spätere Gartenbauer war in der Literaturszene der Nachkriegszeit eine Ausnahmeerscheinung.

Rainer Brambach – Ich wiege 80 Kilo, und das Leben ist mächtig

Eine Biographie von Franziska Schürch und Isabel Koellreuter
Diogenes Verlag, 2016 / Fr. 32.-

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.