Ransmayr Cox Der Herrscher der Welt und der Zeit Qiánlóng, Kaiser von China, lädt den englischen Automatenbauer und Uhrmacher Alister Cox an seinen Hof. Cox soll in der Verbotenen Stadt Uhren bauen, an denen die unterschiedlichen Geschwindigkeiten der Zeiten des Lebens abzulesen sind: das Glück, die Kindheit, die Liebe, aber auch Krankheit und Tod.
Und dann verlangt Qiánlóng eine Uhr zur Messung der Ewigkeit – ein Perpetuum Mobile der Zeit. Cox weiss, dass er diesen Auftrag nicht erfüllen kann, aber verweigert er sich dem Willen des Gottkaisers, droht ihm und seinen Gehilfen der Tod.
Ein eindrucksvoller Roman über Macht und Vergänglichkeit – eine kleine Philosophie der Zeit.

Christoph Ransmayr: Cox. oder Der Lauf der Zeit

Fischer Verlag, 2016 / Fr. 29.90

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.