Die welt ist verkehrt Als Katharina von Arx 1954 von ihrer Weltreise zurück kehrt, haben die internationalen Medien sie zum Star gemacht. Als Reporterin reist sie auf die andere Seite der Erde und lernt dort den Fotografen Freddy Drilhon kennen - Rebell aus gutem Hause, der lange bei einem Stamm früherer Kannibalen lebte. Fast drei Jahre reisen die beiden durch die Südsee. Ihre Berichte verkaufen sie in die ganze Welt. 1858 kehren sie in die Schweiz zurück und erwerben in Romainmôtier eine Ruine, die sich bei der Sanierung als einer der letzten noch mittelalterlichen Paläste für reiche Pilger entpuppt.
Eine atemberaubend-romanhaft geschriebene wahre Liebesgeschichte (mit tragischem Ende).

Nagel & Kimche Verlag, 2015 / Fr. 32.50

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok