Weidermann Ostende Stefan Zweig verbringt den Juli 1936 in Ostende. Eine illustre Schar von deutschen Schriftstellern – Joseph Roth, Hermann Kesten, Ernst Toller gehören dazu - trifft sich dort jeweils im Bistro zum Austausch. Wenn möglich diskutiert man nicht über Politik, denn Optimismus ist Pflicht und dazu gibt die Lage in Deutschland und Spanien keinen Anlass. In knapper und treffender Sprache schildert uns der Autor die Situation dieser Menschen auf der Flucht und mit einer ungewissen Zukunft umgeben von einer sommerlichen Urlaubswelt.

Volker Weidermann: Ostende - 1936, Sommer der Freundschaft
Kiepenheuer & Witsch, 2014 / Fr. 25.90

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.