Luttmer Hinterland

Eine Muschel mit einem Kreuz, eingeritzt in ein Holzscheit in ihrem Garten im dörflichen Hamburger Stadtteil Ochsenwerder an der Elbe - die ehemalige Kommissarin Bette Hansen ist alarmiert: dieses Zeichen hat sie schon einmal gesehen! Auf einem Hochstand, von dem aus ein Unternehmensberater und seine Trainerin beim Bogenschiessen regelrecht hingerichtet wurden. Die Wut, mit der der Täter vorgegangen sein muss, hat selbst der erfahrenen Ermittlerin einen Schreck versetzt. Der Muschelmörder war Bettes letzter Fall. Bis heute ist er ungelöst. Sie musste den Job aufgeben, da sie an unkontrollierbaren Schlafattacken leidet, die sie auch im Dienst überfielen. Von ihrer Krankheit weiss aber auch der Täter, der nun immer engere Kreise um sie zieht……

Nora Luttmer: Hinterland
Rowohlt Verlag, 2021 / Fr. 15.50

Bannalec Bretonische Idylle

Malerische Abgründe - Kommissar Dupin ermittelt auf der traumhaften Belle-Île.
Die Hitzewelle hat in diesem August sogar die Bretagne fest im Griff, keine Aussicht auf Abkühlung für den 'armen' Kommissar Dupin. Und zu allem Überfluss plant Nolwenn auch noch eine grosse Feier zu seinem zehnjährigen Dienstjubiläum. Doch dann wird eines Morgens ein Toter an der Küste bei Concarneau aus dem Meer gefischt, ein Bewohner der legendären Belle-Île – und ehe es sich Dupin versieht, befindet er sich an Bord eines Schnellbootes auf dem Weg zur »schönsten Insel der Welt«.

Jean-Luc Bannalec: Bretonische Idylle. Kommissar Dupins zehnter Fall
Kiepenheuer & Witsch Verlag, 2021 / Fr. 23.90

Fontaine Die Richterin und das Ritual des Todes

In der Nähe von Nîmes verunglückt die Schülerin eines Eliteinternats bei einem schein-bar tragischen Reitunfall tödlich. Doch bei der Obduktion wird klar: Es war kein Unfall, sondern Mord! Mathilde de Boncourt und ihr Team beginnen ihre Ermittlungen und stossen bei Schülern wie Lehrern auf eine Mauer des Schweigens. Bald stellt sich heraus, dass es einen Zusammenhang zu dem rätselhaften Tod eines Schülers ein Jahr zuvor geben könnte. Als auf dem Gelände kurz darauf die Leiche des Sportlehrers aufgefunden wird, muss Mathilde sich fragen, ob womöglich weitere Leben in Gefahr sind…

Liliane Fontaine: Die Richterin und das Ritual des Todes. Ein Fall für Mathilde de Boncourt, Band 4
Piper Verlag, 2021 / Fr. 15.50

Pausch Virtuose Niedertracht

«Das Gesicht wie die Miene: Tod, Gelbsucht, Gift!» oder «Du bist ein Lüstling, ein Vielfrass, ein Glücksspieler!»
Für die Antike waren dies noch sehr massvolle Beschimpfungen… Selbst ein Virtuose des geschliffenen Wortes wie Cicero führte den schweren Säbel der verbalen Auseinandersetzung mindestens ebenso gern wie das elegante Florett. In diesem Band bieten die besten Lehrmeister Roms anhand zahlreicher Beispiele und ihrer Geschichten eine unterhaltsame Fortbildung in der Kunst der Beleidigung!
Dennis Pausch hat jedoch nicht nur ein 'Best of' antiker Beleidigungen geschaffen, sondern erzählt stets auch die dazugehörigen Geschichten, wann und warum die verbale Keule kreiste. Entstanden ist ein ebenso informatives wie unterhaltsames und für Freund*innen der gepflegten (und auch weniger gepflegten) Beschimpfung inspirierendes Lesevergnügen.

Und hier noch ein kulinarisches Beispiel:
Du abgeschabter Hering, du persischer Mantel voller Flecken,
du sardischer Schaftspelz, du Fass voller Salz, du weiche Olive,
du bist
mehr mit Lauch und Knoblauch vollgestopft als römische
Ruderknechte.

Dennis Pausch: Virtuose Niedertracht. Die Kunst der Beleidigung in der Antike
C.H. Beck Verlag, 2021 / Fr. 31.90

Martin Madame le Commissaire und die panische Diva

Saint-Tropez hat Brigitte Bardot. Fragolin dagegen den Film- und Gesangsstar Colette Gaspard - und kaum einer weiss, dass die Diva hier geboren wurde! Hat sie doch das provenzalische Dorf schon in jungen Jahren verlassen. Einziger Kontakt zu ihrem Geburtsort ist ihre Zwillingsschwester Juliette, die immer noch in Fragolin lebt - Genau wie die Kommissarin Isabelle Bonnet, die sich grad wieder einmal im 'Erholen' übt….
Da kommt Juliette und bittet sie im Namen ihrer berühmten Schwester um Hilfe: Die Diva wird von einem Stalker terrorisiert, der sie mit unheimlichen Anrufen, Drohmails und perversen Botschaften verfolgt.
Colette Gaspard wohnt, gar nicht weit weg, in Ramatuelle. Sie bittet Isabelle, den Stalker zu finden und auf sie aufzupassen, schliesslich was sie ja mal Personenschützerin. Madame le Commissaire lässt sich überreden – und befindet sich plötzlich mitten in ihrem nächsten Fall, der sie auch von der Provence wieder nach Paris führen wird, wo sie eigentlich nie mehr hinwollte …

Pierre Martin: Madame le Commissaire und die panische Diva
Ein Fall für Isabelle Bonnet, Band 8
Droemer Knaur Verlag, Juli 2021 / ca. Fr. 17.90 -> JETZT vorbestellen!

Negrescolor So schnell wie der Wind

Kennen Sie Alfonsina Strada?
Wir müssen gestehen, dass uns - bis wir dieses Kinderbuch entdeckt haben – dieser Name grad überhaupt nichts gesagt hat. Dabei war Alfonsina (1891-1959) die erste und bislang einzige Frau, die am Velorennen Giro d’Italia teilnahm. Die 'Königin der Pedale ' ist heute ein Symbol für Kampf und Widerstand. Ihre einzigartige Geschichte wird in diesem Bilderbuch wunderbar in Szene gesetzt und ist ein Vergnügen für alle ab 5 Jahren!

Joan Negrescolor: So schnell wie der Wind. Die Geschichte von Alfonsina Strada
Verlag Kleine Gestalten, 2020 / Fr. 22.90

Und für alle, die noch mehr wissen wollen: Soeben ist von Simona Baldelli eine Romanbiographie über sie erschienen:
Die Rebellion der Alfonsina Strada (Eichborn Verlag, 2021 / Fr. 31.90)

Goldbloom Eine ganze Familie

Eine sehr ungewöhnliche Geschichte! Die 57-jährige Surie Eckstein, Mutter von 10 Kindern und 32 Enkelkindern, wird bald Urgrossmutter. Und nun erfährt sie, dass sie selbst Zwillinge erwartet. Der Schock sitzt tief und die Angst davor, wie es ihre Familie und die streng jüdisch-orthodoxe Gemeinde aufnehmen wird, ist gross. Ist es nicht eine Schande, in ihrem Alter, schwanger zu werden? Da Surie eine sehr korpulente Frau ist, fällt es weder ihren Kindern noch ihrem Mann auf, dass sie noch runder wird und sie bringt es einfach nicht über sich, jemanden ins Vertrauen zu ziehen. Doch neben der Schwangerschaft kämpft Surie auch noch damit, dass sich einer ihrer Söhne vor vier Jahren, im Alter von 23 umgebracht hat. Sie macht sich grosse Vorwürfe, dass sie ihm nicht genug zur Seite stand, als er sich als schwul geoutet hatte.
Die Autorin Goldie Goldbloom, selbst Mutter von acht Kindern, beschreibt den Zwist, in dem sich Surie befindet eindrücklich und sehr empathisch. Eine eindrückliche, sehr spannende und gut geschriebene Geschichte mit einem versöhnlichen Ende.

Goldie Goldbloom: Eine ganze Welt
Verlag Hoffmann und Campe, 2021 / Fr. 34.90

Hauff Unter Wasser Nacht

Im Wendland, in den idyllischen Elbauen, teilen zwei Paare den Hof, die Scheune und den Kräutergarten - doch ihre fast lebenslange, enge Freundschaft ist zerbrochen: Thies und Sophie trauern um ihren Sohn Aaron, der vor 13 Monaten unter ungeklärten Umständen ertrank. Allein mit ihren (Schuld-) Gefühlen müssen sie Tag für Tag Ingas und Bodos scheinbar perfektes Familienglück mit ansehen. Bis eines Tages eine scheinbar Fremde in den Ort kommt und ans Licht bringt, was die vier Freunde lieber verschwiegen hätten.
Wie lebt man weiter nach einem grossen, unerklärlichen Verlust?
Mit viel Einfühlungsvermögen und psychologischem Gespür erzählt Kristina Hauff diese Geschichte voller Hoffnung, Schmerz und Trauer - und dem unersetzlichen Wert von Freundschaft; eigentlich ganz alltäglich, aber immer ganz anders und neu erzählenswert.

Kristina Hauff: Unter Wasser Nacht
Hanser Verlag, 2021 / Fr. 29.90

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.